embed embed share link link comment comment
Embed This Video close
Share This Video close
bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
embed test
Rate This Video embed
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...
Tags For This Video tags
rate rate tags tags related related lights lights

Ägypten: Tempel von Edfu – das Video

Ägypten: Tempel von Edfu – das Video

Ägypten – Video vom Edfu Tempel: Weltweit bekannt ist Ägypten nicht nur als Land der Pyramiden sondern auch als das Land der Tempel. In seiner langen Geschichte wurden hier tausende Tempel für alle Gottheiten der alten Ägypter errichtet und so mancher Tempel ist mehr als nur ein Relikt längst vergangener Zeiten. Zu den erhaltenen und bedeutendsten Tempelanlagen in Ägypten gehört der Horus-Tempel in Edfu.

Von Menschen gebaut, den Göttern gewidmet

Ungefähr einhundert Kilometer südlich der Tempelstadt Luxor erhebt sich in der Stadt Edfu am Ufer des Nil der Horus-Tempel, oftmals als auch Edfu Tempel bezeichnet. Die großartige Tempelanlage verbirgt in ihrem Inneren zahlreiche Zeugnisse aus der Zeit vor etwa 2.100 Jahren. Beschriftungen dokumentieren die Widmung des Tempels an Horus, den Sohn des Totengottes Osiris, ebenso wie Details aus der Bauzeit der Anlage. Demnach wurde an der Tempelanlage insgesamt 180 Jahre lang gearbeitet. Insgesamt fünf ägyptische Herrscher suchten während dieser Zeit nach der Perfektion für diesen Bau der Götter, der letzten Endes doch meist von einfachen Bauern unter Anleitung von Architekten und Beamten errichtet wurde.

Die Faszination von Größe und Götterkult

In der ägyptischen Mythologie werden Tempel von Göttern gebaut, diesen gewidmet und gehören auch den Göttern. So stehen die Erbauer des Edfu Tempels in der Pflicht des adlerköpfigen Horus, dem letzten Endes die Anlage auch gehört. So gewichtig wie die Rolle des Gottes Horus für die Herrscher ist auch die Größe des Horus-Tempels in Edfu. Der Eingang zum Tempel wird von zwei Pylontürmen markiert. Laut den Inschriften ist hier das Bild des Königs zu sehen. Es folgt der Säulenhof, der die Verbindung des Irdischen mit der göttlichen Sphäre darstellen soll. Anschließend stellt der Opferhof eine Verbindung zur Vorhalle des eigentlichen Tempelhauses dar. Erst dann kommt das Tempelhaus, dessen Zentrum das Sanktuar ist, wo die heilige Figur des Horus aufgestellt war. Daneben existieren weitere Tempelräume, die verschiedenen Gottheiten gewidmet waren. Alles in allem ist die Tempelanlage von Edfu eines der großartigsten Zeugnisse später ägyptischer Baukunst aus der Zeit der Pharaonen.

Mehr Reisevideos:

Leave a Reply