embed embed share link link comment comment
Embed This Video close
Share This Video close
bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark bookmark
embed test
Rate This Video embed
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...
rate rate tags tags related related lights lights

Video: Nubisches Dorf bei Assuan – Ägypten

Video: Nubisches Dorf bei Assuan – Ägypten

Video: Nubisches Dorf bei Assuan – Ägypten: Die oberägyptische Stadt Assuan ist bekannt durch ihre Geschichte und vor allem auch durch den großen Nilstaussee, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet und später erweitert wurde. Die Bedeutung der Stadt als südlichste Stadt des alten ägyptischen Reiches rührt auch von den großen Steinvorkommen her. Die in der Region um Assuan gebrochenen Steine wurden auf dem Nil nordwärts transportiert und dort zum Bau zahlreicher Tempel und Pyramiden verwendet. Auf der gegenüberliegenden Uferseite des mächtigen Nil liegt ein nubisches Dorf. Das Reisevideo der reisebegeisterten Hamburger Nicole und Michael Dunker zeigt das Leben im nubischen Dorf.

Die Menschen sind dunkler, die Mentalität ändert sich noch einmal. Dabei sind wir nur wenige Kilometer von Assuanm der südlichen Stadt in Ägypten, entfernt. Die Bewohner des nubischen Dorfes sind sehr aufgeschlossen und freunlich. Sie lassen die Fremden in ihre Hütten, bieten Waren, Getränke und Wasserpfeifen an. Das Geschäft mit den Besuchern brummt. Und dennoch bekommen die Touristen hier einen schönen Einblick in das Leben eines nubuischen Dorfes. Das Reisevideo zeigt einige Impressionen aus dem Dorfleben.

Assuan: Stadt und Stausee gehören zusammen

Heute wird die Bedeutung der Stadt vor allem an ihrem Stausee gemessen. Der Assuan-Staudamm sorgt über das ganze Jahr hinweg für einen relativ gleichmäßigen Wasserstand im Nil und sichert somit durchgängige Ernten. Darüber hinaus versorgt er weite Landstriche mit elektrischem Strom und hat so für das gesamte Ägypten der Neuzeit eine wichtige Bedeutung. Die Stadt Assuan selbst kann auf eine Geschichte verweisen, die weit hinter unsere Zeitrechnung zurück reicht. In der Zeit der alten Pharaonen wurden hier nicht nur die Steine für die religiösen Bauwerke des ganzen Landes gebrochen, auch Assuan selbst kann auf einige Sehenswürdigkeiten verweisen, auch wenn ein Großteil der antiken Schätze längst verloren ist.

Sehenswürdigkeiten in Assuan

Neben dem großen Stausee, der die Wasser des Nil bis auf 400 Kilometer zurückstaut, gibt es in Assuan weitere Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört das Nubische Museum, das erst 1998 eröffnet wurde. Hier gelingt dem Besucher ein Blick in die Geschichte der Nubier, die in der Region um Assuan und weiter südlich siedelten und immer wieder in heftige Auseinandersetzungen mit den herrschenden Pharaonen des nördlichen Ägyptens gerieten. Vor allem rund um die Stadt finden sich im Flusssand immer wieder Zeugnisse längst vergangener Zeiten. Grabanlagen und die Reste von Tempelanlagen sind charakteristisch für diese Region ebenso wie die ursprünglichen Standorte des Isis-Tempel auf der Insel Philae oder des Tempels von Abu Simbel. Beide anlagen wurden im Zuge der Aufstauung durch den Assuan Staudamm abgetragen und an anderer Stelle wieder neu aufgebaut. Ohne die großartigen Rettungsaktionen der UNESCO und der ägyptischen Regierung wären sonst beide Bauwerke rettungslos in den Wassern des Assuan-Stausees versunken.

Mehr Reisevideos:

Leave a Reply