Video Oman – Wadi Bani Awf

Video Oman – Wadi Bani Awf: Wer im Oman abseits der Küste nur Felsen, Sand und Trockenheit vermutet, der irrt. Tief im Landesinneren des arabischen Sultanates finden sich einige der so genannten Wadis. Das sind zeitweilig ausgetrocknete Flussläufe, die bei starken Regenfällen innerhalb kürzester Zeit wieder zu reißenden Flüssen werden können, während der Trockenphasen aber vor allem durch ihre gewaltige Natürlichkeit und bizzare Landschaftsformen bezaubern. Eines der bekanntesten Wadis im Oman ist das Wadi Bani Awf. Das Reisevideo zeigt IMpressionen und Details aus dem Wadi Bani Awf…

Haushohe Felsen, üppiges Grün und reißende Wassermassen

Ein Ausflug zum Wadi Bani Awf bedarf einiger Vorbereitungen. Empfehlenswert ist es, die Besichtigung mit einem geländegängigen Fahrzeug zu planen. Zu fuß kann ein solcher Ausflug zur echten Strapaze werden. Abseits der asphaltierten Straße befindet sich in der Nähe der Festung Nakhl ein Taldurchbruch, das Wadi Bani Awf. Während ausgiebiger Regenfälle frisst sich hier ein strudelnder Bach durch die engen Felswände und sorgt für genügend Feuchtigkeit im Boden um auch in der trockenen Zeit kleinere Bäume und Sträucher mit dem notwendigen Nass zu versorgen. Während trockener Zeiten hingegen kann das Flussbett bewandert und teilweise auch befahren werden. Dann bilden die schroff aufsteigenden Felsen und die von der Kraft des Wassers rund geschliffenen hausgroßen Steine eine Kulisse, die durchaus an Filmkulissen erinnert. Meist ist hier mit dem Fahrzeug kein Meter mehr zu gewinnen und so bleibt nur der Fußmarsch entgegen der Fließrichtung des verschwundenen Wassers. Aber Vorsicht! Bestenfalls nehmen sich Reisende einen ortskundigen Führer mit. Kommt es nämlich zu stärkeren Regenfällen, dann läuft das Wadi schnell voll und kann durchaus zur gefährlichen Falle werden.

Vom Wadi auf den Gebirgspass

Wer gut zu Fuß ist und über entsprechende Reiseführung verfügt, der kann direkt vom Wadi Bani Awf zu einem Bergpass in über 2.000 Metern Höhe aufsteigen. Im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubende Anstiege fordern jede Menge Kraft, belohnen am Ende aber durch eine unbeschreibliche Aussicht über ein Stück des Oman, dass man aufregender nicht finden kann. Für geübte Autofahrer mit dem Hang zum Abenteurertum geht die Strecke auch mit dem Auto. Dann allerdings nur mit einem guten Allradfahrzeug, das auch längere Kletterpartien nicht übel nimmt.

Mehr Reisevideos:

About The Author
- Michael Dunker ist Journalist, Fotograf, Unternehmer und Reisender. Sein Basecamp hat er in Hamburg aufgeschlagen, wenn er nicht gerade irgendwo in der Welt für neuen Videotrips-Stoff sorgt...

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>