Städtereise Potsdam

Wer eine Städtereise in die Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg, Potsdam, unternehmen möchte, der sollte sich zuerst über die Anreise Gedanken machen. Denn hier kann man zwischen vielen verschiedenen Varianten wählen. Am einfachsten ist es natürlich mit dem eigenen Wagen anzureisen, insofern man diesen besitzt. Wer keinen Wagen hat und dennoch mit dem Auto anreisen möchte, der sollte sich über die Preise für Mietwagen genau informieren und sich dann das beste Angebot sichern. Doch auch andere Reisemöglichkeiten haben ihre Vorteile, wer mit dem Zug anreist kann die Fahrt zum Beispiel ganz entspannt genießen und wer gerne günstig nach Potsdam reisen möchte, der sollte sich nach einer Busreise umsehen.

Schlösser und Bauwerke in Potsdam

Ist man dann erst mal in Potsdam und hat auch schon eine geeignete Unterkunft gefunden, so kann man sich gleich auf den Weg machen und Potsdam erkunden. Denn gerade für Menschen die sich gerne historische Bauwerke und besondere Leistungen der Architektur ansehen, hat Potsdam eine Menge zu bieten. Beginnen sollte man hier am besten direkt mit dem Wahrzeichen der Stadt: Schloss Sanssouci, einem der bekanntesten Hohenzollern-Schlösser von Brandenburg. Friedrich der Große ließ dieses prachtvolle Gebäude erbauen und wer es besucht, der kann sich in die Zeit dieses preußischen Königs versetzen lassen. Wer Sanssouci besucht, der sollte auch einen Spaziergang durch den wundervollen Park der Anlage machen. Überragende Gärtnerkunst und das Bewusstsein hier auf historischen Wegen zu wandeln machen diesen Park zu einem besonderen Erlebnis. Ob die historische Mühle oder die Neuen Kammern bis zum Neuen Palais, alles lädt zu einem Besuch ein, der tiefe Einblicke in vergangene Zeiten gewährt.

Potsdam – eine Stadt im Wandel der Zeiten

Wer Potsdam besucht, der erlebt wie man Altes und Neues harmonisch verbinden kann und eine gelungene Komposition erreicht. Schon die Innenstadt offenbart diesen Gleichklang verschiedener Zeitepochen, angefangen vom Holländischen Viertel bis zum Weberviertel. Hier kann man als romantisches Paar durch enge Gassen wandeln oder Backsteinhäuser im holländischen Stil bewundern. Weiter sollte der Weg ins Villenviertel Neubabelsberg führen um den Blick auf einmalige architektonische Bauten zu lenken, die so manches Motiv fürs nächste Fotoalbum bieten können. Die Stadt Potsdam bietet aber noch mehr Besonderheiten, wenn sich der Urlauber nach Norden in die Kolonie Alexandrowka begibt. Ein altes russisches Dörfchen, das für jeden Besucher eine Menge Sehenswertes bieten kann. Aber der Norden kann noch mehr bieten, denn hier befinden sich die beliebte Biosphäre und der Volkspark. Eine einzigartige Naturerlebniswelt die man zu Lande, Wasser und in der Luft erleben kann. 20 000 exotische Pflanzen werden den Besucher begeistern und diese unberührte Natur bietet vor allem auch für Kinder eine lehrreiche Zeit.

Potsdam – berühmte Filmkunst in einem Park

Wer Potsdam besuchen will, der sollte auch den berühmten Filmpark Babelsberg besuchen. Ob man einen Blick in Geschichte der Filmkunst werfen will oder einmal hinter die Kulissen der heutigen Filmkunst schauen möchte, in diesem Filmpark kann dies alles geschehen. Hier kann der Urlauber das Staunen wieder lernen und einen Ausflug der vergnüglichen Art machen. Aber auch das Extavium, ein Museum für alle die Wissenschaft erleben wollen, sollte auf keiner Rundfahrt durch Potsdam fehlen. Alle Urlauber, die eine Stadt erleben wollen, die auch Ferienprogrammpotenzial hat, sollten die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam zu ihrem Ferienziel erklären.

Mehr Reisevideos:

About The Author
- Michael Dunker ist Journalist, Fotograf, Unternehmer und Reisender. Sein Basecamp hat er in Hamburg aufgeschlagen, wenn er nicht gerade irgendwo in der Welt für neuen Videotrips-Stoff sorgt...

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>